DER HOBBITCOIN – THERE AND BACK AGAIN

Der 2017er Kryptoboom hatte auch mich erreicht. Einfach so zum Kryptomillionär zu werden ist nunmal aber auch überaus reizvoll. Bitcoin und Co. hatte man ja schon öfter mal auf dem Schirm, wurde von mir aber immer als Geeky Tech-Kram abgetan. Irgendwann war der Bitcoin-Kurs so hoch, dass man nicht mehr einsteigen wollte. Die ersten Rufe nach einer Blase waren schon früh da. Dann tauchte Ethereum als Bitcoin-Killer auf. Auch hier verpuften Berichte von Mainstream Seiten wie heise und Co. bei mir völlig, da ich bei Bitcoin von einem Lucky-Punch One-Hit-Wonder ausging und nicht glaubte dass eine weitere Währung einen ähnlich kometenhaften Aufstieg haben konnte. Ende 207 ging dann so ziemlich alles gen Mond. Parallelen zur Dotcom-Blase wurden gezogen. Ein dressierter Affe auf einem Fahrrad konnte damals Gewinne einfahren. Man müsste halt nur rechtzeitig aussteigen. Seitdem sind alle auf der Suche nach dem nächsten Altcoin der steil geht. Wie wahrscheinlich ist es, dass es überhaupt einen geben wird? Und wie wahrscheinlich ist es, dass man aus mittlerweile über 1300 verschiedener Coins, den Richtigen herauspickt? „

Aber wie wahrscheinlich ist ein Lottogewinn?“, dachte ich mir.
Und genau da beginnt mein Experiment.

Anstatt einen Lottoschein von etwa 15 Euro auszufüllen und auf den großen Wurf zu hoffen, kann ich ja auch immer wieder mal 15 Euro in Kryptos investieren. Das Lottogeld ist auch meist weg. Mit Glück hat man den aktuellen Schein wieder raus. Bei sinkenden Kursen der Coins bleibt immer noch ein Restwert (im Extremfall natürlich ein Totalverlust). So hab ich mir das Ganze schön geredet und bin dann am 31.12.2017 noch schnell mit Kleinbeträgen eingestiegen. Reichtum wird sich hiermit nicht anhäufen lassen, dazu sind die Beträge zu klein, aber für mich eine etwas interessantere Art des Zur-Seite-Legens (auch wenn man den extrem volatilen Markt nicht dazu nutzen sollte!) Darauf folgten immer mal wieder die 15,- Euro „Lotto“. Und Zukäufe in vermeintlichen Dip-Phasen. Um den Überblick zu behalten und alles nachvollziehen zu können, wenn ich mir irgendwann die Weltherrschaft erkaufen kann, führe ich mal Buch in Monatsform ab Januar 2018 und stelle dabei den jeweils gekauften Coin vor.

Wo habe ich gekauft? Auf der Suche nach einem seriösen Anbieter, bin ich auf Coinbase gestossen. Über den Ref-Link gibt es übrigens Bonus für mich und euch.

COINBASE-RefLink: Laden Sie einen Freund ein, der digitale Währung bis zu $100 (€82) oder mehr kauft oder verkauft, und Sie erhalten beide einen Bonus in Höhe von $10 (€8) kostenlosen Bitcoins!

https://www.coinbase.com/join/5a480a4c00cbd601209cb7f9

Hier könnte Ihre Werbung stehen

ill-lumi Verfasst von:

Die Kommentare sind geschlossen