Paleo Whole 30 – Tag 16

Und weiter gehts im alltagstauglichen Paleo Tagebuch.
Tag 16.
Morgens: Heute gab es 2 Kaffee. Beide Schwarz.
Mittags: Gab es Cordon Bleu von gestern. Und zwischendurch hab ich die ein oder andere Traube verdrückt.
Abends: Da ich bisher noch gar keinen Fisch gegessen habe, will ich das heute doch glatt mal nachholen.
Darum gibt es heute, Seelachs mit Bordelaise Kruste und Karotten-Zucchini Gemüse

PALEO16_2 PALEO16_3 PALEO16_1PALEO16_4

Dazu brauch ich …
Logisch … Seelachs! (Nachhaltig und Wildfang)
50g Kerrygold
eine Handvoll Nüsse (nehme immer einen Mix)
1 Teelöffel Estragon, gerebelt
1 Teelöffel Thymian, gerebelt
Und ja, man kann natürlich auch frische Kräuter nehmen!

Karotten, hatte ich noch von der Suppe übrig
Zucchini, von gestern
Honig, Kokosöl, ein bisschen Dill

Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Die Zucchini in Würfel. Und ab ins Salz-Wasser. Für 10-15 min. Bissfest garen.

Die Nüsse mit Estragon und Thymian im Mixer zerkleinern. Semmelbrösel bzw. Paniermehl können wir ja nicht nehmen.
In das „Paniermehl“ jetzt die weiche Butter geben und durchrühren. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Den (aufgetauten) Seelachs in einer, mit Kokosöl eingefetteten, Back- oder Auflaufform legen und kurz mit Salz und Pfeffer würzen.
Darüber dann, am besten mit den Finger, kleine Brösel/Flocken aus Butter und Nussmischung verteilen. Bordelaise-typisch eben!
Dann ab in den Ofen. Für ca. 15 min. Nicht zu weit oben. Sonst verbrennen die Nüsse!

Die fertigen Karotten und Zucchinistücke abschütten und in eine Schüssel geben. Etwas Kokosöl erhitzen und dann mit einem Teelöffel Honig und einem Teelöffel Dill vermischen. Dann über das Gemüse geben und sanft unterrühren.

Jetzt noch kurz darauf achten das der Seelachs nicht verbrennt und … Fertig!

Hier könnte Ihre Werbung stehen

ill-lumi Verfasst von: