Warum man Google Chrome nicht braucht – Samsung 360° Gear VR Video

Firefox ist für mich immer noch der Beste Browser. ABER!
Für diese Videos nutzt man besser den Google Browser Chrome.

Das aktuelle Samsung 360° Gear VR Promo-Video zeigt wieder was die neue Technik möglich macht. Was ich allerdings noch nicht wusste, diese feinen 360 Grad Videos kann man auch wunderbar in der Youtube App auf dem Mobilophone anschauen. Einfach das Handy neigen und die Blickrichtung ändern. Man braucht also nicht zwingend den Chromebrowser. Am Rechner natürlich dann doch.

Unter teamcoco.com360 bot Conan O´Brien bereits die Online VR-Variante seiner Show an.

Eine 360° Kamera gibt es zum Beispiel von Ricoh. Wurde auch schon von AlexiBexi, einem der BRAVO-Youtuber, bereits gereviewt (<- Link Inside). Scheint also nicht allzu prall zu sein. Also nicht der AlexiBexi, sondern die Kamera.

Wobei ich hier (<- auch wieder n Video-Link) ein Video gesehen habe, welches genau das zeigt, was AlexiBexi beschreibt.
YouTube-Generation aufgepasst! Jetzt könnt ihr euch also „rundum“ (um mal die Anführungszeichen von AlexiBexi zu borgen) allen 14jährigen Bravo-Lesern zeigen. Eigentlich wirklich cool! (sagt man das heute noch?) Macht auf jeden Fall Laune, bzw. regt mal zu interessanteren Schnitten statt den üblichen Unge-„schwüüf“-Überblenden an.

Bin gespannt was aus dieser Technik wird. Es gibt ja nicht nur die Ricoh sondern auch kostspielige Selbst-Bauten aus GoPros bzw. andere Consumer Modelle. Der Markt sollte also bald boomen. Sollte jemand einen Tester brauchen. Ich würde wohl auch mal ein „objektives“ Youtube Review Video erstellen 😉 Am liebsten natürlich zur nächsten Tour de Honk (Vatertag 2016)!

Auch die Werbe-Industrie ist mit Nike zum Beispiel schon in die Technik eingetaucht. Mit einem Neymar-Ego-Perspektiven-Video kann man jetzt  auch mal einen Spielzug aus Neymars Perspektive sehen.

 

Hier könnte Ihre Werbung stehen

ill-lumi Verfasst von: